Berufsfeuerwehrtag 2012 in Karlsruhe


Am Samstag machten wir uns auf den Weg ins 200km entfernte Karlsruhe um dort mit der Jugendfeuerwehr des ABC-Zuges ein gemeinsames Wochenende inklusive 24h Einsatzdienst zu verbringen. Begleitet wurden wir von unseren Ausbilder Charlie, Michael und Christoph sowie Leonie die für die Bilder verantwortlich war und der wir nochmals herzlich dafür danken!
Insgesamt absolvierten wir 4 gemeinsame Einsätz und viele tolle gemeinsame und interesannte Stunden.
Eindrücke und Einsatzberichte vom Wochende können auf dieser Seite angeschaut werden.

Für das wirklich gelungene Wochenende bedanken wir uns bei unseren Gastgebern aus Karlsruhe!
Der Bericht der Jugendfeuerwehr ABC-Zug Karlsruhe kann hier nachgelesen werden: http://www.jugendfeuerwehr-karlsruhe.de/site/berichte/als-liste/84-ueberregionaler-berufsfeuerwehrtag-des-abc-zuges.html

Ankunft bei der Jugendfeuerwehr des ABC-Zugs Karlsruhe

Am Samstag machten wir uns mit unserem LF 8 auf die lange fahrt nach Karlsruhe, um dort die Jugendfeuerwehr des ABC-Zuges zu besuchen und gemeinsam einen Berufsfeuerwehrtag durchzuführen. Nach der Ankunft in der Appenmühle in Karlsruhe und dem herzlichen Empfang gab es eine kurze Begrüßungsrunde bevor wir ein kleines Indiaka Tunier duchführten um uns besser kennen zu lernen. Anschließend gab es Mittagessen und danach ein bisschen zeit zur freien Verfügung bevor wir zum ersten "Einsatz", einem Verkehrsunfall, gerufen wurden.

Verkehrsunfall

Zum ersten Einsatz in Karlsruhe wurden wir um kurz vor 13:00 Uhr über einen in der Appenmühle installierten Gong mit Lautsprecherdurchsage alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall, weshalb wir mit unserem LF 8 sowie das Führungsfahrzeug ausrückten. Vor Ort stellten wir einen Gefahrguttransporter fest, weshalb die Jugendfeuerwher des ABC-Zugs nachfordert wurde.

Strahlerfund

Kurz vor 16:00 Uhr ertönte erneut der Alarmgong in der Appenmühle, nachdem wir zunächst eine eher entspannte Zeit hatten, in der wir in unterschiedlichen Tätigkeiten nachgehen konnten. An einer Schule wurde von Mitarbeitern der Stadtwerke radioaktive Päkchen gefunden. Wir stellten zunächst die Wasserversorgung her und unterstützten anschließend den ABC-Zug beim Freimessen des Geländes und der Personen.

Unbekannte Rauchentwicklung

Nach dem gemeinsamen Essen und einer entspannten Zeit wurden wir gegen 20:40 Uhr erneut durch den Alarmgong aufgeschrekt. Gemeldet wurde eine Unbekannte Rauchentwicklung weshalb die beiden LF 8 ausrückten. An der Einsatzstelle konnte ein Brand ausgemacht werden der auf ein angrenzendes Waldstück überzugreifen drohte. Aus diesem Grund wurde von unserer Seite zunächst ein C-Rohr und ein Hydrohschild zur Riegelstellung aufgebaut. Parallel dazu wurde vom ABC-Zug die Einsatzstelle ausgeleuchtet und die Wasserversorgung hergestellt. Anschließend wurden weitere C-Rohre vorgenommen, sodass wir zur gemeinsamen und erfolgreichen Brandbekämpfung insgesamt 5 C-Rohre einsetzen konnten.

Brandmeldeanlage hat ausgelöst

Nach einer für mache kurzen Nacht, wurden wir gegen 6:00 Uhr eher unsanft durch den Alarmgong geweckt. Da eine Branmeldeanlage ausgelöst hatte, rückten wiederum die beiden LF 8 in Verbindung mit dem ELW aus. Vor Ort konnte nach überprüfung der Örtlichkeit ein Fehlalarm festgestellt werden. Im Anschluss an den Einsatz wurde zunächst Gefrühstückt und anschließend in der Appenmühle wieder aufgeräumt. Danach wurde noch der Turmberg mit schöner Aussicht über Karlsruhe und das Umland besichtigt. Im Anschluss machten wir uns nach dem Mittagessen gegen 13:00 Uhr auf den Weg zurück nach Inzlingen.

Ein großes Dankeschön an Christoph Ortlieb, welcher diese Berichte zur Verfügung gestellt hat.